08. April 2019
Finanzangelegenheiten sind ja immer ein bisschen heikel. Liegt eine Rechnung vor, sind die meisten Menschen bedacht die Zahlung möglichst zügig anzuweisen. Denn flattert erst mal die erste Mahnung ins Haus, sehen viele bereits den Gerichtsvollzieher vor dem inneren Auge anmarschieren. Auch an der Supermarktkasse bezahlen wir unsere Rechnung sofort und ohne Murren. Doch wenn Unternehmen mit Unternehmen Geschäfte machen, ist es um die Zahlungsmoral oft ganz anderes bestellt...
08. März 2019
Wie steht es in ihrem Unternehmen eigentlich mit der Männerquote? Haben kompetente und aufstrebende Männer genügend Sichtbarkeit gegenüber ihren weiblichen Kollegen? Erhalten auch Männer die Gelegenheit, Karriere zu machen, und das trotz Kindern? Okay, irgendwie klingen diese Fragen ziemlich kurios. Vielleicht erscheinen sie sogar unsinnig. Doch wenn Sie nun „Männer“ durch „Frauen“ ersetzen, klingt es plötzlich sehr viel stimmiger.

07. Februar 2019
Welches Bild entsteht in Ihrem Kopf, wenn Sie an Gehaltstransparenz denken? Der eine denkt vielleicht an das Entgelttransparenzgesetz. Die andere denkt sofort an Gehaltslisten am schwarzen Brett. Egal welches Bild entsteht, eines ist sicher, in unserem Kulturkreis ist das jeweilige Bild mit Emotionen verknüpft.
24. Dezember 2018
Verbände und Kammern mahnen immer wieder: kümmern Sie sich frühzeitig um die Nachfolge Ihres Unternehmens. Das heißt konkret, fünf bis zehn Jahre im Vorhinein. Doch dieser Zeithorizont erscheint uns unendlich lang. Gleichzeitig fühlen sich die meisten Unternehmer ihrer Firma und ihren Mitarbeitern so verbunden, dass der bloße Gedanke an einen Unternehmensverkauf zu sehr schmerzt. Also, was könnten Alternativen sein. In unserem Umfeld zeigen sich aktuell zwei spannende Lösungen.

22. November 2018
Dieser Gedanken kommt uns immer wieder, wenn wir mit Teams arbeiten. Nun ist es nicht so, dass wir Hahnenkämpfe anzetteln wollen. Und dennoch erleben wir immer wieder, dass es in Unternehmen eine Vielzahl von Konflikten gibt, die unbearbeitet und ungelöst unter einem dicken, schweren Perserteppich vor sich hin garen. Zu hören bekommen wir dann: „Das Fass mach‘ ich nicht auf‘‘ oder „Das bringt doch eh nichts“. Was jedoch wirklich nichts bringt, ist, Konflikte unbearbeitet zu lassen.
18. Oktober 2018
Wie Menschen mit Unsicherheit umgehen, lässt sich gut in der Bahn beobachten. Erreicht ein Zug eine Verspätung von 15 Minuten, beginnen die ersten Reaktionen. Zu Beginn erhöht sich der Bewegungsdrang der Passagiere. Mit zunehmender Unsicherheit steigert sich das Verhalten dann in Aktionismus. Zuerst werden mit Hilfe der Technik nahestehende Menschen kontaktiert, dann Leidensgenossen im Zug gesucht. Wenn man es genau betrachtet, passiert das Gleiche in Organisationen.

17. September 2018
Wagen Sie folgendes Gedankenexperiment: Wie würden Sie Ihre Termine und Aufgaben planen, wenn das Jahr einfach weiterginge? Jahr für Jahr hören wir die gleichen Aussagen: „Das müssen wir noch in diesem Jahr schaffen!“, „Das sollten wir unbedingt noch abrechnen!“ heißt es dann an allen Stellen. Die Wirksamkeit der Maßnahmen verlieren wir dabei aus dem Blick. Im Nacken sitzen uns „man müsste“ und „man sollte“. Doch sind diese Sätze die besten Begleiter für unsere Erfolgsstrategie?
06. September 2018
Megatrends wie Digitalisierung und Globalisierung revolutionieren die Art wie wir arbeiten und leben. Was es dafür braucht, ist eine Zusammenarbeit, die es ermöglicht den komplexen Veränderungen zu begegnen. Gefragt sind vielfältige Fähigkeiten, Erfahrungen und Ideen. Doch damit sich Vielfalt entfalten kann, braucht es eine Kultur, die Verschiedenartigkeit nicht nur akzeptiert, sondern auch aktiv fördert. Was bedeutet das für Unternehmen? Was für jeden Einzelnen? Hier Annäherungsversuch!

03. September 2018
Mit CO:X haben wir eine Prozessreflektion für Führungsteams entwickelt und bieten diese mit ausgewählten Kollegen an. Neu im Team ist Sascha Poddey, Geschäftsführer von Music4friends und Gründer von SPARRINGS-PARTNER.de - Was Sascha beim „Sparring“ und Reflektieren antreibt und wieso für ihn die “wegbegleitende Supervision” eine immer wichtigere Rolle spielt, erfahrt Ihr in diesem Blogbeitrag!
27. August 2018
Wie geht das nun mit #NewWork fragt Constantin Härthe von der hkp/// group und initiierte vor ein paar Wochen die Blogparade #HowtoNewWork. Ja, wo fängt man denn nun an? Gute Frage! Und die antwortet lautet, ganz platt: „Das kommt drauf an!“ Denn den einen richtigen Weg, gibt es nicht. Vielmehr ist der Weg, den es zu gehen gilt, die Antwort auf die folgenden beiden Fragen: „Wie will ich in Zukunft arbeiten?“ und „Wie wollen wir künftig zusammenarbeiten?“

Mehr anzeigen