Blogparade #NewPay: Was verdienen wir eigentlich?

„Wir bestreiten unseren Lebensunterhalt mit dem, was wir bekommen, und wir leben von dem, was wir geben."

Winston Churchill


Wir reden viel über New Work. Aber wir denken in dem Zusammenhang vor allem über neue Führung, Selbstverantwortung der Mitarbeiter, Agilität und vielleicht noch über Vereinbarkeit von Beruf und Familie nach. Schwierig wird es dann, wenn es ums Geld, sprich Gehalt und Co, geht. Deshalb rufen wir nun die Blogparade #NewPay aus!

 

Das Gehalt ist noch immer ein Tabu. Gehaltstransparenz auch. Trotzdem gibt es Beispiele für Menschen, die auf Geld, Titel und/oder Sicherheit pfeifen, denen Sinn und Anerkennung wichtiger ist. Wir sollten uns da aber auch nicht selbst belügen und die eigenen Möglichkeitsräume einengen. Wie viel wissen wir eigentlich über unsere eigene „Vergütungslogik“? Schämen wir uns für unser Gehalt oder prahlen wir damit? Egal, ob wir es für angemessen halten oder nicht. Wie vergüten wir uns außer mit Geld sonst noch so? Mit Lob, Identifikation, Verantwortung und Gefühl, gebraucht zu werden…

 

Sagt das etwas über den Zustand von New Work aus? Können wir da die Frage stellen: Wie weit sind wir eigentlich? Ist es ein Grund, warum wir in manchen Organisationen nichts ändern können oder New Work scheitert? Brauchen wir deshalb neue Rahmenbedingungen wie das bedingungslose Grundeinkommen oder geht es auch ohne (zumindest aus der New-Work-Perspektive, Arbeitslosenprognosen aufgrund von Digitalisierung mal ausgeklammert)?  Wie könnten „gerechtere“ Gehaltsstrukturen und neue Modelle der Vergütung aussehen und was gibt es da schon? Z.B Vergütung in der Spiralkarriere. Was bringen Incentives und andere Gehaltselemente?

 

 

Ihr seht: Die Fragen, die wir da schon hier kurz anreißen, sind vielschichtig. Vielleicht gibt es aber auch noch ganz anderen Fragen und Ansätze, an die wir noch gar nicht gedacht haben. New Work und somit #NewPay heißt selbstverständlich auch: neue Fragen stellen und wirklich neue Wege gehen.

Eurer Phantasie sind also keine Grenzen gesetzt.  Wir wollen die Büchse der Pandora öffnen und freuen uns auf Eure Idee und Vorstellungen.

 

Wann läuft die Blogparade?

1. Oktober bis 12. November 2017

 

Der Hashtag lautet: #NewPay

 

Möchtet Ihr einen Beitrag für die Blogparade schreiben? Viele Blogger, Autoren und New Worker haben uns bereits zugesichert, dass sie mitmachen möchten. Aber auch alle, zu denen wir noch keinen persönlichen Kontakt hatten, sind natürlich herzlich eingeladen, dabei zu sein!

 

Verlinkt einfach diesen Beitrag in Eurem Artikel und postet Eure Links in unseren Kommentaren.

 

Wir sind gespannt!

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 24
  • #1

    Simone Janson (Samstag, 30 September 2017 13:43)

    Hallo,
    tolles Thema, wir sind ein wenig schneller und reichen schonmal den Beitrag unseres Autors Marco de Micheli ein, der kommenden Mittwoch erscheint: https://berufebilder.de/2017/fringe-benefits-mitarbeiterbindung-newpay-mehr-goodies/

    Bin gespannt auf weitere Resonanz zum der Blogparade!

  • #2

    Gebhard Borck (Sonntag, 01 Oktober 2017 10:21)

    Hallo,
    mich beschäftigt das Thema schon eine ganze Weile. Zusammen mit einem befreundeten Programmierer aus Barcelona erstellten wir ein Simulationstool, um ein neues dynamisches Gehaltssystem durchzuspielen. Es berücksichtigt Wert- und Leistungsbeiträge der Mitarbeiter. Es stößt einen sozialen Abstimmungsprozess an. Es verlangt die Beteiligung aller. Hier stellte ich den groben Rahmen in einem Blogartikel zusammen: http://gebhardborck.de/blog/-?newsid=89

  • #3

    Ardalan Ibrahim (Sonntag, 01 Oktober 2017 19:14)

    Von mir kommt - wie immer - so auch zu #NewPay was philosophisch Verschwurbeltes:

    https://wyriwif.wordpress.com/2017/09/22/newpay-schlichte-umkehrung-der-gehaltspyramide/

    Möchte dabei allerdings betonen, dass ich mir derzeit keine einzige Regelung des Themas Gewinnverteilung/Gehalt in Unternehmen vorstellen kann, die allen Fairnessvorstellungen gerecht wird und die dabei nicht zugleich viel zu viel Aufwand verursacht und viel zu viel Aufmerksamkeit auf ein Thema lenkt, dass eigentlich nur ein Randthema sein sollte, das man effizient vom Tisch bringen sollte ("Gehalt ist ein Hygienefaktor kein Motivationsfaktor").

    Dass von mir bevorzugte Modell, das m.W. zumindest eine zeitlang beim Unternehmen CCP Studios praktiziert wurde, ist daher eigentlich das Modell #Equalpay: https://ilwyc.wordpress.com/2014/08/23/der-equal-pay-stundenlohn-fur-samtliche-mitarbeiter-im-unternehmen-ohne-ausnahme/

    Aber auch mit Gehaltsselbstbestimmung wie bei der Vollmer & Scheffczyk GmbH oder Bestimmung des Gehalts durch die Kollegen bei gleichzeitiger vollkommener Gehaltstransparenz hätten zumindest meine persönliche Sympathie.

    LG und viel Spaß Euch allen beim Lesen, Nachdenken und Austauschen!
    Ardalan

  • #4

    Gaby Feile (Dienstag, 03 Oktober 2017 11:49)

    Hallo zusammen,

    danke für diese Vorlage. Das Thema "Bezahlug" hat mich immer wieder beschäftigt, eine Zeitlang ständig, als ich noch "richtige" Personalerin war. Mein Beitrag stammt aus dieser Zeit, ich habe ihn aber für euch intensiv "aufgehübscht". Hier ist er:

    https://www.kommboutique.com/gehaelter-fair/

    Viele Grüße von eurer Kommplizin Gaby Feile

  • #5

    Britta Redmann (Dienstag, 03 Oktober 2017 19:05)

    Hallo Ihr Lieben,
    ein Thema das "rockt" und zu dem jeder eine Meinung hat. Freue mich sehr, alle Beiträge zu lesen. Hier "mein" Part...
    https://brittaredmann.blogspot.de/2017/10/agilitat-ist-fair.html

    Viele Grüße,
    Britta

  • #6

    Markus (Freitag, 06 Oktober 2017 13:05)

    Liebe Community,

    anbei unser Blog-Beitrag zum Thema NewWork, NewPay und Gehalt:

    https://www.kienbaum.com/de/blog/key-insights-gehaltsentwicklungsprognose-2018

    Freuen uns auf euer Feedback.

    Beste Grüße
    Markus

  • #7

    Martina Baehr (Montag, 09 Oktober 2017 16:40)

    Hallo zusammen,

    bei diesem spannenden Thema konnte ich nicht " Nein" sagen. Es hat mir noch mal richtig Spaß gemacht meine eigenen Erkenntnisse der letzten Jahre zum Thema Wert, Mindset und Geld zu reflektieren. Dabei hatte ich noch das ein oder andere AHA-Erlebnis. Hier geht´s zum meinem Artikel http://gelassenheitsformel.com/geld-regiert-die-welt-oder-was-bin-ich-mir-selbst-wert/

    Herzliche Grüße an alle Leser/innen
    Martina Baehr

  • #8

    Dagmar Terbeznik (Mittwoch, 11 Oktober 2017)

    Oh je, ich habe dazu viele Gedanken und nun ist der Beitrag ganz schön lang geworden... Danke für diesen Aufschlag! Ein so spannendes Thema, das mir tatsächlich im bisherigen Diskurs viel zu kurz gekommen ist. Und endlich habe ich mal wieder die Zeit gefunden einen Blogartikel zu schreiben...:-)
    Ich freue mich sehr auf Feedback und weitere Diskussion.
    Beste Grüße
    Dagmar

  • #9

    Stephan (Mittwoch, 11 Oktober 2017 09:44)

    Hallo,

    ein sehr spannendes Thema, zu dem ich gerne auch etwas beitrage:
    http://stephanhuetter.de/angemessen-verdienen/

    Viele Grüße
    Stephan

  • #10

    Alexander Gerber (Freitag, 13 Oktober 2017 16:37)

    Mittlerweile ist ganz schön etwas zusammengekommen.
    Ich hoffe, hier ist etwas dabei, was @Ardalans Vorstellung von effizienter Gerechtigkeit näher kommt.
    https://commodus.org/tag/newpay/

    @Nadine, Sven;
    Dank für das bekannt machen durch die kleinen Auszüge aus einzelnen Beiträgen.
    Das gibt Struktur und Überblick > Mehrwert.
    Das gefällt mir. Vor allem auch die von Dir/Euch ausgewählten Bilder zu den Texten.

  • #11

    Manuela Bach (Dienstag, 17 Oktober 2017 04:59)

    Guten Morgen!
    New pay = ZEIT
    Heute erscheint mein Blogbeitrag zu der Blogparade New Pay.
    Muss sich Bezahlung immer auf dem Bankkonto ausdrücken? Oder ist vielleicht unsere Zeit viel kostbarer?
    http://eyewall.de/2017/10/new-pay-zeit/
    Ein Denkanstoss
    Herzlichst
    Manuela Bach: eyewall

  • #12

    E.Block Team, Barbara Gschwendtner-Mathe (Mittwoch, 25 Oktober 2017 10:07)

    Herzlichen Dank an co:x für die Einladung zur Blogparade #NewPay, der wir gerne gefolgt sind.
    Die Frage "Was verdienen wir eigentlich?" hat uns veranlasst, uns mal wieder Gedanken zu den Themen Motivation, Anerkennung und Lob zu machen.
    Edenred ist in Deutschland der führende Anbieter von Gutscheinen und Gutscheinkarten, die Arbeitgeber finanziert danke für Engagement und Einsatzbereitschaft sagen können. Wir sind uns bewusst, dass nicht nur das Mehr im Geldbeutel über Motivation und Wohlbefinden am Arbeitsplatz entscheidet, aber wir sind der Überzeugung, dass der richtige Mix von grundsätzlichem Umgang mit Lob, Anerkennung und motivatorischen Maßnahmen ausschlaggebend ist.
    Hier lest ihr unseren Beitrag: https://eblock.edenred.de/post/was-bringt-uns-die-zukunft.html
    Herzlichen Gruß vom E.Block Team

  • #13

    Lydia Krüger (Donnerstag, 26 Oktober 2017 13:26)

    Hallo Ihr zwei, nun auch hier der Link zu meinem Beitrag zu #NewPay: Zeit ist das neue Geld. https://bueronymus.wordpress.com/2017/10/24/zeit-ist-das-neue-geld/.

  • #14

    Guido Bosbach (Montag, 30 Oktober 2017 12:06)

    Ich war und bin so frei... ;)
    https://www.coplusx.de/2017/09/28/blogparade-newpay-was-verdienen-wir-eigentlich/

  • #15

    Henryk Lüderitz (Montag, 30 Oktober 2017 23:00)

    Hallo liebes CO:X-Team,
    ich freue mich über die interessanten Blickwinkel zu einem anspruchsvollen Thema. Gerne ergänze ich hier meine Sichtweise aus der Ecke der "Artgerechten Haltung" ;-)
    https://www.luederitz.eu/2017/10/30/gehaelter-von-high-potentials-mehr-verdienen-als-bekommen/

    Viele Grüße aus Düsseldorf,
    Henryk Lüderitz

  • #16

    Henryk Lüderitz (Dienstag, 31 Oktober 2017 16:00)

    Und hier kommt gleich der nächste Beitrag, diesmal aus meiner eigenen Erfahrung als Young Professional.
    http://www.theyoungprofessional.de/berufserfahrene/gehaltserhoehung-nein-danke/

    Vielen Dank nochmal für die tolle Idee und die spannenden Beiträge hier.

    Mit besten Grüßen aus Düsseldorf,
    Henryk Lüderitz

  • #17

    Eugen (Dienstag, 31 Oktober 2017 19:16)

    Danke für diese Plattform zu dem Thema, über das immer noch viel zu viel getuschelt und zu wenig transparent diskutiert wird.

    Wir als Wigwam haben den Weg hin zu einem Wunschgehaltsmodell gewählt. Warum? Wir arbeiten im ökosozialen Bereich & verstehen uns selbst als soziales Labor dafür, wie man Arbeit & Geld anders denken und leben kann.
    Die ganze Gefühls- und Finanzachterbahn dazu findet ihr hier:
    https://wigwam.im/der-haerteste-brocken-oder-wie-wuensche-ich-mir-mein-gehalt-ein-rueckblick-auf-die-wigwamsche-odyssee-rund-ums-liebe-geld/

    Also: lasst uns sprechen. Wir beantworten auch gerne eure Fragen dazu, schreibt uns einfach!
    Viele Grüße
    das Wigwam-Team

  • #18

    Tim Fahrendorff (Dienstag, 31 Oktober 2017 22:23)

    Super spannendes Thema und eine klasse Idee, hier einmal verschiedene Sichtweisen zu sammeln. Ich habe dazu über transparente Gehaltssysteme geschrieben und wie diese mit dem Stress einer ungleichen Gehaltsverteilung in digitalen Berufen umgehen kann.

    http://tim.fahrendorff.eu/transparente-ueberfliegergehaelter/

    Mit besten Grüßen aus Berlin,
    Tim

  • #19

    Uwe Rotermund (Mittwoch, 01 November 2017 18:16)

    Danke für den super Impuls, Sven. Tatsächlich trauen sich sehr viel Unternehmen, die New Work propagieren, nicht an New Pay heran. Dafür gibt es gute Gründe. Und doch, es lohnt sich, diese Büchse mal vorsichtig zu öffnen. Dazu ist diese Diskussionsplattform sehr wertvoll.

    http://www.organisations-beratung.info/blog-reader/new-pay-welches-verguetungssystem-passt-zu-new-work.html

  • #20

    Sven O. Rimmelspacher (Mittwoch, 01 November 2017 19:42)

    Hallo zusammen,

    jetzt habe ich es gerade noch geschafft, meinen Artikel fertig zu schreiben. Er ist etwas länger geworden als gedacht und beschreibt meine Erlebnisse der letzten 12 Jahre zum Thema Bezahlung.

    Viel Spaß beim Lesen und Kommentieren,

    Sven

  • #21

    Sven O. Rimmelspacher (Mittwoch, 01 November 2017 19:43)

    Der Link ist nur über meinen Namen sichtbar, hier nochmal direkt:
    http://agil-durchstarten.de/wie-ich-vor-12-jahre-unsere-praemiensysteme-einfuehrte-diese-kontinuierlich-verbesserte-und-uns-am-ende-davon-befreit-habe/

  • #22

    Monika Jiang (Freitag, 10 November 2017 16:04)

    Hallo zusammen,
    hier kommt mein Beitrag, noch kurz vor knapp ;) zum Thema: Bedingungsloses Grundeinkommen.
    Viel Spaß beim Lesen und Danke für die Aktion!
    Liebe Grüße, Monika

    http://www.monikajiang.de/newpay-grundeinkommen/

  • #23

    Alina Hodzode (Sonntag, 12 November 2017 21:07)

    Ich habe auch einen Beitrag verfasst. Mehr Bewusstsein und sinnhafter, menschlichere Wertesysteme, fasst vielleicht ganz gut zusammen, worum es darin geht: NewPay, oder: Wie viel bist du wert?
    https://integrale-vision.de/newpay-oder-wie-viel-bist-du-wert

  • #24

    Henrike von Platen (Freitag, 17 November 2017 13:12)

    Spät, aber hier kommt er, mein Kommentar zu Eurer schönen Blogparade: Digitalisierung ist die perfekte Komplizin für Lohngerechtigkeit, finde ich!

    http://www.fpi-lab.org/wirtschaft-unternehmen/digitalisierung-komplizin-lohngerechtigkeit/


Kontakt

CO:X UG (haftungsbeschränkt)
Am Walde 2b
38165 Lehre

 

Amtsgericht Braunschweig

HRB  206482

USt.-Id.Nr.  DE312560433

 

 

 

 

 

Sven Franke

Geschäftsführender Gesellschafter

+49-172-36 80 212

sven.franke@coplusx.de

https://www.xing.com/profile/Sven_Franke

@svenfranke

 

 

Nadine Nobile
Geschäftsführerin

+49-176-70 82 38 70

nadine.nobile@coplusx.de

https://www.xing.com/profile/Nadine_Nobile

@amalfitana75